Theater vor Ort

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Volksbühne Michendorf!

 

Auch in der Spielzeit 2019 erwartet Sie wieder ein vielfältiges und spannendes Programm.

Die erste Premiere der Spielzeit wird die Komödie Sechs Tanzstunden in sechs Wochen von Richard Alfieri sein. Zwei völlig unterschiedliche Charaktere entdecken ihre Freundschaft zueinander und der Zuschauer erlebt das wohl charmanteste Tanzpaar seit Fred Astaire und Ginger Rogers.

Erstmal wird es an der Volksbühne eine Uraufführung geben. Die Komödie Geld spielt keine Rolle von Hartmut Guy wird zu sehen sein. Diese Komödie beruht auf einer wahren Begebenheit. Lassen Sie sich überraschen!

Ekel Alfred kommt zurück!

2 neue Folgen der beliebten Fernsehserie Ekel Alfred – Ein Herz und eine Seele von Wolfgang Menge werden auf den Brettern der Volksbühne zu erleben sein. Die Massage und Besuch aus der Ostzone. Ekel Alfred in Hochform.

Schließlich Zeigt die Volksbühne zum Jahresende Theater auf dem Theater mit dem Komödienklassiker Der Raub der Sabinerinnen von Franz und Paul Schönthan.

Dorit Gäbler wird wieder ein Gastspiel in der Volksbühne geben. Diesmal mit dem kriminellen Chansonabend Rote Rosen für Mackie Messer.

Für Kinder und Familien steht 2019 Der kleine Muck nach Wilhelm Hauff auf dem Spielplan.

Das Luna Jazz Quartett wird 2019 ebenso wieder dabei sein, wie der chorus vicanorum aus Michendorf mit einem Weihnachtskonzert.

Ein absolutes Highlight der Spielzeit ist das Theaterereignis des Jahres 2019 mit der Aufführung des JEDERMANN von Hugo von Hofmannsthal in der St. Nikolai-Kirche in Potsdam. Mit vielen neuen Darstellern und in neuer Inszenierung!

Ein volles, vielfältiges Programm, dass Sie den Alltag vergessen lässt und Ihnen unbeschwerte, unterhaltsame und anregende Theaterabende bereitet.

In einem wunderschönen, kleinen Theater in fast familiärer Atmosphäre.

Bleiben Sie der Volksbühne Michendorf weiterhin gewogen, Ihrem einzigen und einzigartigen  „Theater vor Ort“.

Denn Theater macht Spaß!

 

Ihre

Direktion Volksbühne Michendorf

Steffen Löser

Christian A. Schnell