Veranstaltungskalender

 

Jan
19
So
Frau Luna @ Volksbühne Michendorf
Jan 19 um 17:00 – 19:15
Frau Luna @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Wir schreiben das Jahr 1929.

Die Freunde Steppke und Lämmermeier arbeiten als Regieassistent und Produktionsleiter in den Filmstudios der UFA in Babelsberg. Steppke will endlich seinen eigenen ersten Film drehen; einen Musikfilm über den Flug zum Mond. Er hat sich mit der Nichte von Mathilde Pusebach, einem ehemaligen Stummfilmstar und jetziger Garderobiere, Marie, verlobt, hat aber nur seinen Luftfahrt-Film im Sinn.

Frau Pusebach hat sich in den Pförtner Pannecke, einen ehemaligen Regisseur, verguckt. Sie verfolgt das Vorhaben Steppkes sehr reserviert, mit Misstrauen und Eifersucht.

Eines Nachts schläft Steppke im Studio über seinem Drehbuch ein. Die Traum -Luftschiffreise zum Mond startet im Expressballon mit Steppke, Lämmermeier und Pannecke an Bord in den Berliner Himmel und fliegt zum Mond.  Frau Pusebach schafft es im letzten Moment auch noch an Bord zu kommen. Die Fahrt endet auf dem Mond – bei Frau Luna.

Hier kommandiert der Oberchef Theophil. Theophil erschrickt als er Frau Pusebach sieht. Er hat sie nämlich bei einem Abstecher zur Erde im Berliner Tiergarten kennengelernt.

Frau Pusebach klammert sich hartnäckig an Pannecke, der ihr gerne auskommen würde. Prinz Sternschnuppe umwirbt heiß und innig Frau Luna, die jedoch hat sich in den flotten Berliner Jungen Steppke verliebt. Prinz Sternschnuppe schafft deshalb schnell Marie von der Erde herbei. Die Verwicklung löst sich zum Guten. Steppke eilt strahlend in die Arme seiner Marie, Prinz Sternschnuppe kommt endlich bei Frau Luna ans Ziel. Die lässt sich erweichen und die Erdenbewohner kehren zurück nach Berlin.

Jan
24
Fr
Frau Luna @ Volksbühne Michendorf
Jan 24 um 19:30 – 21:45
Frau Luna @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Wir schreiben das Jahr 1929.

Die Freunde Steppke und Lämmermeier arbeiten als Regieassistent und Produktionsleiter in den Filmstudios der UFA in Babelsberg. Steppke will endlich seinen eigenen ersten Film drehen; einen Musikfilm über den Flug zum Mond. Er hat sich mit der Nichte von Mathilde Pusebach, einem ehemaligen Stummfilmstar und jetziger Garderobiere, Marie, verlobt, hat aber nur seinen Luftfahrt-Film im Sinn.

Frau Pusebach hat sich in den Pförtner Pannecke, einen ehemaligen Regisseur, verguckt. Sie verfolgt das Vorhaben Steppkes sehr reserviert, mit Misstrauen und Eifersucht.

Eines Nachts schläft Steppke im Studio über seinem Drehbuch ein. Die Traum -Luftschiffreise zum Mond startet im Expressballon mit Steppke, Lämmermeier und Pannecke an Bord in den Berliner Himmel und fliegt zum Mond.  Frau Pusebach schafft es im letzten Moment auch noch an Bord zu kommen. Die Fahrt endet auf dem Mond – bei Frau Luna.

Hier kommandiert der Oberchef Theophil. Theophil erschrickt als er Frau Pusebach sieht. Er hat sie nämlich bei einem Abstecher zur Erde im Berliner Tiergarten kennengelernt.

Frau Pusebach klammert sich hartnäckig an Pannecke, der ihr gerne auskommen würde. Prinz Sternschnuppe umwirbt heiß und innig Frau Luna, die jedoch hat sich in den flotten Berliner Jungen Steppke verliebt. Prinz Sternschnuppe schafft deshalb schnell Marie von der Erde herbei. Die Verwicklung löst sich zum Guten. Steppke eilt strahlend in die Arme seiner Marie, Prinz Sternschnuppe kommt endlich bei Frau Luna ans Ziel. Die lässt sich erweichen und die Erdenbewohner kehren zurück nach Berlin.

Jan
26
So
Frau Luna @ Volksbühne Michendorf
Jan 26 um 17:00 – 19:15
Frau Luna @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Wir schreiben das Jahr 1929.

Die Freunde Steppke und Lämmermeier arbeiten als Regieassistent und Produktionsleiter in den Filmstudios der UFA in Babelsberg. Steppke will endlich seinen eigenen ersten Film drehen; einen Musikfilm über den Flug zum Mond. Er hat sich mit der Nichte von Mathilde Pusebach, einem ehemaligen Stummfilmstar und jetziger Garderobiere, Marie, verlobt, hat aber nur seinen Luftfahrt-Film im Sinn.

Frau Pusebach hat sich in den Pförtner Pannecke, einen ehemaligen Regisseur, verguckt. Sie verfolgt das Vorhaben Steppkes sehr reserviert, mit Misstrauen und Eifersucht.

Eines Nachts schläft Steppke im Studio über seinem Drehbuch ein. Die Traum -Luftschiffreise zum Mond startet im Expressballon mit Steppke, Lämmermeier und Pannecke an Bord in den Berliner Himmel und fliegt zum Mond.  Frau Pusebach schafft es im letzten Moment auch noch an Bord zu kommen. Die Fahrt endet auf dem Mond – bei Frau Luna.

Hier kommandiert der Oberchef Theophil. Theophil erschrickt als er Frau Pusebach sieht. Er hat sie nämlich bei einem Abstecher zur Erde im Berliner Tiergarten kennengelernt.

Frau Pusebach klammert sich hartnäckig an Pannecke, der ihr gerne auskommen würde. Prinz Sternschnuppe umwirbt heiß und innig Frau Luna, die jedoch hat sich in den flotten Berliner Jungen Steppke verliebt. Prinz Sternschnuppe schafft deshalb schnell Marie von der Erde herbei. Die Verwicklung löst sich zum Guten. Steppke eilt strahlend in die Arme seiner Marie, Prinz Sternschnuppe kommt endlich bei Frau Luna ans Ziel. Die lässt sich erweichen und die Erdenbewohner kehren zurück nach Berlin.

Jan
31
Fr
Ein Bisschen Sex muss sein @ Volksbühne Michendorf
Jan 31 um 19:30 – 21:30
Ein Bisschen Sex muss sein @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

von und mit Dorit Gäbler

Manchmal ist es ein Blick, eine Drehung des Körpers, ein Satz, der dich berührt, dass du diesen Moment nicht mehr aus dem Schädel kriegst.

Plötzlich siehst du in Augen, die du kennst, ein dir vertrautes Gesicht, dass du verloren hast, dass dir plötzlich alle Welten eröffnet, in die du schon immer eintauchen wolltest, aber damals war es zu früh für eine Beziehung …

Schon in der Antike gab es Hetären, die nicht nur für guten Sex zuständig waren, sie versorgten die mächtigen Liebhaber auch mit Kunst und Kultur.

Jede Epoche hatte ihrer „femme fatale”, die die „Ehrbaren Männer” um den Verstand brachten, denn das Gefühl, über den Wolken zu schweben, sich total in einem Rausch zu verlieren, ist beim ehelichen Verkehr eher die Ausnahme als die Regel.

Warum eigentlich? Heute haben wir mehr Möglichkeiten, unserer Lust freien Lauf zu lassen, mit ein paar Tricks die Phantasie zu beflügeln.

Man kann doch mit dem eigenen Mann fremdgehen, Oder? Die Sehnsucht, einen Menschen zu begehren, sich ihm hinzugeben, glücklich mit ihm zu sein, ist zum Glück nicht an Alter gebunden. Du kannst alt sein wie ein Baum und der Blitz schlägt ein und du brennst….

Ja, ein bisschen Sex muss sein … Lassen Sie sich überraschen, was Dorit Gäbler zu diesem Thema aus dem Ärmel schüttelt. Schließlich hat sie bei „Sarrasani – Trocadero” nicht umsonst das Zaubern gelernt …

Feb
2
So
Krimilesung mit Jürgen Zartmann @ Volksbühne Michendorf
Feb 2 um 17:00 – 19:00
Krimilesung mit Jürgen Zartmann @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Jürgen Zartmann liest wahre Geschichten des Anwalts, Strafverteidigers und Autors Ferdinand von Schirach

Nach seinem Schauspielstudium an der Theaterhochschule Leipzig spielte Zartmann ab 1963 zunächst Theater am Landestheater in Halle, am Staatstheater in Schwerin sowie am Nationaltheater in Weimar, als er Ende der 1960er Jahre für das Fernsehen der DDR entdeckt wurde. Hier spielte er seine erste große Hauptrolle, die des Kommunisten Artur Becker, in der gleichnamigen Verfilmung aus dem Jahr 1971 und wechselte anschließend zum Schauspielensemble des Deutschen Fernsehfunks (DFF).

Jürgen Zartmann ist vielen Zuschauern als Oberleutnant Bergmann in „Polizeiruf 110“, als Navigator Jürgen Graf in „Treffpunkt Flughafen“ und als Bootsmann Reinhart in der Fernsehserie „Zur See“ in guter Erinnerung.  Er war einer der profiliertesten Protagonisten des Fernsehensembles der DDR und den jüngeren Zuschauern sicher aus „Verbotene Liebe“ bekannt.

Feb
7
Fr
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf
Feb 7 um 19:30 – 21:30
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Der altehrwürdige Maxe Baumann sitzt zufrieden auf dem Altenteil.

Er ist immer noch ein rüstiger Rentner, doch kommt plötzlich arg in die Bredouille als er erfährt, dass er von seinem alten Freund Oberpichler ein Hotel geerbt hat. Was er nicht weiß: Es handelt sich hierbei um das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“. Doch dieses ist mehr als runtergekommen.

Die Belegschaft aus drei liebenswürdigen, aber nur bedingt fähigen, Mitarbeitern übersteigt sogar die Anzahl der Gäste und zu allem Überfluss hat der verstorbene Direktor Oberpichler noch vor seinem Tod die 4-Sterne-Kategorie für das Haus beantragt. Diese soll nun mittels eines Prüfers getestet werden, welcher kurz vor Silvester inkognito anreisen will …

Nun ist guter Rat teuer. Maxe aber stürzt sich in die Aufgabe und gemeinsam mit der Belegschaft und den zwei einzigen Gästen des Hauses, Olga Knopf und ihre Nichte Paula Federau, wird das „Bergkristall“ in kurzer Zeit zum 4-Sterne-Nobelhotel umimprovisiert.

Feb
8
Sa
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf
Feb 8 um 19:30 – 21:30
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Der altehrwürdige Maxe Baumann sitzt zufrieden auf dem Altenteil.

Er ist immer noch ein rüstiger Rentner, doch kommt plötzlich arg in die Bredouille als er erfährt, dass er von seinem alten Freund Oberpichler ein Hotel geerbt hat. Was er nicht weiß: Es handelt sich hierbei um das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“. Doch dieses ist mehr als runtergekommen.

Die Belegschaft aus drei liebenswürdigen, aber nur bedingt fähigen, Mitarbeitern übersteigt sogar die Anzahl der Gäste und zu allem Überfluss hat der verstorbene Direktor Oberpichler noch vor seinem Tod die 4-Sterne-Kategorie für das Haus beantragt. Diese soll nun mittels eines Prüfers getestet werden, welcher kurz vor Silvester inkognito anreisen will …

Nun ist guter Rat teuer. Maxe aber stürzt sich in die Aufgabe und gemeinsam mit der Belegschaft und den zwei einzigen Gästen des Hauses, Olga Knopf und ihre Nichte Paula Federau, wird das „Bergkristall“ in kurzer Zeit zum 4-Sterne-Nobelhotel umimprovisiert.

Feb
9
So
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf
Feb 9 um 17:00 – 19:00
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Der altehrwürdige Maxe Baumann sitzt zufrieden auf dem Altenteil.

Er ist immer noch ein rüstiger Rentner, doch kommt plötzlich arg in die Bredouille als er erfährt, dass er von seinem alten Freund Oberpichler ein Hotel geerbt hat. Was er nicht weiß: Es handelt sich hierbei um das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“. Doch dieses ist mehr als runtergekommen.

Die Belegschaft aus drei liebenswürdigen, aber nur bedingt fähigen, Mitarbeitern übersteigt sogar die Anzahl der Gäste und zu allem Überfluss hat der verstorbene Direktor Oberpichler noch vor seinem Tod die 4-Sterne-Kategorie für das Haus beantragt. Diese soll nun mittels eines Prüfers getestet werden, welcher kurz vor Silvester inkognito anreisen will …

Nun ist guter Rat teuer. Maxe aber stürzt sich in die Aufgabe und gemeinsam mit der Belegschaft und den zwei einzigen Gästen des Hauses, Olga Knopf und ihre Nichte Paula Federau, wird das „Bergkristall“ in kurzer Zeit zum 4-Sterne-Nobelhotel umimprovisiert.

Feb
14
Fr
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf
Feb 14 um 19:30 – 21:30
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Der altehrwürdige Maxe Baumann sitzt zufrieden auf dem Altenteil.

Er ist immer noch ein rüstiger Rentner, doch kommt plötzlich arg in die Bredouille als er erfährt, dass er von seinem alten Freund Oberpichler ein Hotel geerbt hat. Was er nicht weiß: Es handelt sich hierbei um das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“. Doch dieses ist mehr als runtergekommen.

Die Belegschaft aus drei liebenswürdigen, aber nur bedingt fähigen, Mitarbeitern übersteigt sogar die Anzahl der Gäste und zu allem Überfluss hat der verstorbene Direktor Oberpichler noch vor seinem Tod die 4-Sterne-Kategorie für das Haus beantragt. Diese soll nun mittels eines Prüfers getestet werden, welcher kurz vor Silvester inkognito anreisen will …

Nun ist guter Rat teuer. Maxe aber stürzt sich in die Aufgabe und gemeinsam mit der Belegschaft und den zwei einzigen Gästen des Hauses, Olga Knopf und ihre Nichte Paula Federau, wird das „Bergkristall“ in kurzer Zeit zum 4-Sterne-Nobelhotel umimprovisiert.

Feb
15
Sa
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf
Feb 15 um 19:30 – 21:30
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Der altehrwürdige Maxe Baumann sitzt zufrieden auf dem Altenteil.

Er ist immer noch ein rüstiger Rentner, doch kommt plötzlich arg in die Bredouille als er erfährt, dass er von seinem alten Freund Oberpichler ein Hotel geerbt hat. Was er nicht weiß: Es handelt sich hierbei um das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“. Doch dieses ist mehr als runtergekommen.

Die Belegschaft aus drei liebenswürdigen, aber nur bedingt fähigen, Mitarbeitern übersteigt sogar die Anzahl der Gäste und zu allem Überfluss hat der verstorbene Direktor Oberpichler noch vor seinem Tod die 4-Sterne-Kategorie für das Haus beantragt. Diese soll nun mittels eines Prüfers getestet werden, welcher kurz vor Silvester inkognito anreisen will …

Nun ist guter Rat teuer. Maxe aber stürzt sich in die Aufgabe und gemeinsam mit der Belegschaft und den zwei einzigen Gästen des Hauses, Olga Knopf und ihre Nichte Paula Federau, wird das „Bergkristall“ in kurzer Zeit zum 4-Sterne-Nobelhotel umimprovisiert.

Feb
16
So
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf
Feb 16 um 17:00 – 19:00
Maxe Baumann wird Hoteldirektor @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Der altehrwürdige Maxe Baumann sitzt zufrieden auf dem Altenteil.

Er ist immer noch ein rüstiger Rentner, doch kommt plötzlich arg in die Bredouille als er erfährt, dass er von seinem alten Freund Oberpichler ein Hotel geerbt hat. Was er nicht weiß: Es handelt sich hierbei um das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“. Doch dieses ist mehr als runtergekommen.

Die Belegschaft aus drei liebenswürdigen, aber nur bedingt fähigen, Mitarbeitern übersteigt sogar die Anzahl der Gäste und zu allem Überfluss hat der verstorbene Direktor Oberpichler noch vor seinem Tod die 4-Sterne-Kategorie für das Haus beantragt. Diese soll nun mittels eines Prüfers getestet werden, welcher kurz vor Silvester inkognito anreisen will …

Nun ist guter Rat teuer. Maxe aber stürzt sich in die Aufgabe und gemeinsam mit der Belegschaft und den zwei einzigen Gästen des Hauses, Olga Knopf und ihre Nichte Paula Federau, wird das „Bergkristall“ in kurzer Zeit zum 4-Sterne-Nobelhotel umimprovisiert.

Feb
28
Fr
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Feb 28 um 19:30 – 21:30
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
1
So
Von Kopf bis Fuß
Mrz 1 um 17:00 – 19:00
Von Kopf bis Fuß

Eine szenische Berlin-Revue mit Chansons und Ufa-Schlagern

Die beiden klassisch ausgebildeten Sängerinnen öffnen liebevoll den berühmten Berliner Koffer und präsentieren lauter Seligkeiten vergang’ner Zeiten. Sie laden sich die Liebe ein, warnen vor Schlössern, die im Monde liegen, schwärmen für Waldemar, Benjamin und Hermann und wissen doch nicht, zu wem sie gehören.

Glück bei den Frau’n hat der Mann am Klavier, der ihnen allerdings nur ein kleines bisschen Liebe schenkt.

Frisches, freches und stimmungsvolles Revue-Theater – Musik, Musik, Musik und viel Berliner Luft!

Idee, Konzeption, Regie und Choreographie: Martina Wäldele und Helena Köhne

Mrz
6
Fr
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 6 um 19:30 – 21:30
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
7
Sa
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 7 um 19:30 – 21:30
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
8
So
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 8 um 17:00 – 19:00
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
13
Fr
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 13 um 19:30 – 21:30
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
14
Sa
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 14 um 19:30 – 21:30
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
15
So
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 15 um 17:00 – 19:00
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Mrz
20
Fr
Kunst @ Volksbühne Michendorf
Mrz 20 um 19:30 – 21:30
Kunst @ Volksbühne Michendorf | Michendorf | Brandenburg | Deutschland

Marc ist entsetzt!

Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.

Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet. Marc ist verunsichert.

Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.