Musical-Premiere in Michendorf

Verregnete Rosen

Das Michendorfer Theater erlebte am Wochenende eine Musical-Premiere: In der Volksbühne hieß es: „Für mich soll’s rote Rosen regnen“. Wie der Titel verrät, ging es auf der Bühne um das Leben der legendären Schauspielerin und Chansonsängerin Hildegard Knef.

Michendorf. Der Sommer hatte sich am Samstag in Michendorf eine Auszeit genommen und so hingen Regenwolken über der Volksbühne. Drinnen im Theaterfoyer war diesmal etwas mehr Platz als normalerweise bei Premierenabenden, denn die erste Vorstellung von „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ war, trotz der anhaltenden Strahlkraft des Namens Hildegard Knef, nicht ganz ausverkauft.

Die szenische Porträt-Collage von James Edward Lyons, mit musikalischen Arrangements von William Ward Murta sowie Texten von und über Hildegard Knef, ist zumal unter den limitierten Möglichkeiten dieses kleinen Theaters keine geringe Herausforderung. Vielleicht haben die beiden Co-Chefs des Hauses, Christian A. Schnell und Steffen Löser, deshalb gemeinsam die Regieverantwortung übernommen.

Weiterlesen…